Immer wieder donnerstags – kurz vor den Osterferien – weigern sich viele Schüler*innen die Schule zu besuchen, doch anhand des Wochentags erkennt man schon – diesmal sind nicht die „Fridays for Future“-Demonstrationen Schuld daran. Und die Jungen und Mädchen haben auch keine Postings von Politikern zu befürchten, die Sie davon überzeugen wollen, doch bitte am Unterricht teilzunehmen.

Wenn all das so zusammenkommt, ist es wieder Zeit für den Boys‘ & Girls’Day, den Jungen- bzw. Mädchen-Zukunftstag. An diesem Tag sollen Jungen und Mädchen gezielt Einblick in Berufe gewinnen, die für ihr Geschlecht eher untypisch sind. Wir als evangelische jugend düsseldorf beteiligen uns bereits seit vielen Jahren hieran. 

Der Mädchenarbeitskreis der ejd gab 28 Mädchen Einblicke in die Berufe der Mediengestalterin, Schreinerin, Polizistin und Dachdeckerin. Der Jungenarbeitskreis brachte 32 Jungen die Berufe des Erziehers, Sozialpädagogen und Grundschullehrers näher. 

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Firmen und Einrichtungen für Ihre Kooperation bedanken und freuen uns auf eine Wiederholung in 2020!

Udo Heinzen

Udo arbeitet seit September 2013 im Jugendreferat als Jugendbildungsreferent. Ihr könnt ihn gerne per Mail an udo.heinzen@evdus.de oder auch per Facebook kontaktieren. Er freut sich auf Eure Nachrichten. 🙂
Udo Heinzen

Letzte Artikel von Udo Heinzen (Alle anzeigen)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen