Knapp 2.000 Schüler*innen engagieren sich für den 12. Düsseldorfer Social Day bei Arbeitgebern aus der Region und spendeten 33.298,45 € an ausgesuchte Düsseldorfer Kinder- und Jugendprojekte und ihre Schulen.

Außerhalb ihrer Schule waren die Kinder und Jugendlichen vom 1. bis 11.7.2019 bei den unterschiedlichsten Arbeitgebern und Unternehmen aktiv und spendeten im Anschluss ihren Lohn für den guten Zweck. 11 weiterführende Schulen jeder Form waren in diesem Jahr am Social Day beteiligt.

Hierbei stellten rund 1.000 Unternehmen wie Handelsbetriebe, Ärzte, Handwerker, Kirchengemeinden und Privatpersonen den Schülerinnen und Schülern einen Arbeitsplatz zur Verfügung.

So vielfältig wie die Unternehmen waren auch die Jobs. Wie läuft die Arbeit in einer Bäckerei oder am Flughafen? Was macht eigentlich ein Schreiner und wie managet man ein Büro? Diesen und vielen Fragen konnten die Teilnehmenden am Social Day nachgehen. Die Arbeit mit Kindern, Senioren oder Jugendlichen gehörten zu den Tätigkeiten im sozialen Bereich. Aber auch kaufmännische, medizinische oder handwerkliche Berufsfelder konnten erlebt werden.

Die Unternehmen dankten den Schüler*innen ihren ehrenamtlichen Einsatz nicht nur mit großartigen Einblicken in das jeweilige Berufsfeld, sondern auch mit großzügigen Spenden. Diese Spenden werden zu gleichen Teilen an Düsseldorfer Projekte, die Kindern und Jugendlichen zu Gute kommen, sowie an die teilnehmenden Schulen verteilt. Die Schüler*innen können die Spenden dann für Projekte oder Soziale Aktionen an ihrer Schule nutzen.

Auf der gestrigen Spendenübergabe im Jugendkulturcafé Franzmann, überreichte Stadtdirektor Burkhard Hintzsche als Schirmherr die Spendenschecks an die Spendenprojekt und die teilnehmenden Schulen. 

Social Day Düsseldorf unterstützt ausgewählte Jugendprojekte

Dieses Jahr werden fünf Düsseldorfer Kinder- und Jugendprojekte unterstützt:

  • Die „Klinik-Clowns“ der Kinderklinik des Evangelischen Krankenhauses. Die Klink-Clowns helfen den Kindern dabei sich wohl zu fühlen, versuchen ihnen eine Freude zu machen und sie zum Lachen zu bringen. Lachen ist gesund und kann zur Genesung beitragen.
  • „KinderschutzAmbulanz“ – Die KinderschutzAmbulanz plant, über ihr bisheriges Angebot im Bereich der Diagnostik hinaus, ein niedrigschwelliges Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche bei erlebter oder drohender Gewalt.
  • „Begegnung der Generationen“ – Eine Seiteneinsteigerklasse der Carl-Benz-Realschule startet ein Begegnungsprojekt mit Bewohner*innen eines Seniorenheimes. Gemeinsam Zeit verbringen und von den Erfahrungen der jeweils anderen profitieren ist hier das Ziel.
  • „Erklärfilm“ – Das TrebeCafé soll Schülerinnen in einfacher Sprache erklärt und als Angebot für schwierige Lebenssituationen veranschaulicht werden.
  • Düsseldorfer Ferienpaten“– soll Kindern und Jugendlichen einkommensschwacher Familien die Teilnahme an Düsseldorfer Ferienfreizeiten gemeinnütziger Träger ermöglichen.

Idee & Ziel des Social Day

Die Idee ist denkbar einfach: An vorher festgelegten Tagen stellen Unternehmen, Handelsbetriebe, Handwerker oder Privatpersonen einen Job zur Verfügung.
Das Geld, das die Jobanbieter für diese Leistung spenden möchten, wird auf ein extra eingerichtetes Spendenkonto überwiesen. Diese Spende für die ehrenamtliche Tätigkeit der Kinder und Jugendlichen kommt zu 50 % der Schule und zu 50 % einem Projekt aus der Düsseldorfer Kinder- und Jugendarbeit zu Gute.

Ziel des Social Day ist es, soziales ehrenamtliches Engagement von Jugendlichen zu fördern und sie gleichzeitig im Rahmen dieses Projektes zu motivieren, selbstständig erste Kontakte in die Arbeitswelt zu knüpfen. Ein Angebot wie der Social Day macht es den Jugendlichen dabei einfacher, auf mögliche Jobanbieter zuzugehen, ihr Anliegen vorzutragen und sich zu präsentieren. Die gewonnene Selbstbestätigung bei einer erfolgreichen Suche nach einem Job wird ihnen auch bei einer späteren Suche nach Praktikums- und / oder Ausbildungsplätzen zu Gute kommen.

Evangelisch in Düsseldorf ist Sponsor des Social Day

Pfarrer Martin Fricke (Synodalassessor und Leiter der Abteilung Bildung) vom Ev. Kirchenkreis Düsseldorf unterstützt den Social Day bereits seit vielen Jahren. Hier gemeinsam mit dem Jugendbildungsreferenten Udo Heinzen (rechts).

Die KFM Deutsche Mittelstand AG, seit 2016 Hauptsponsor des Social Day, bot neben der finanziellen Unterstützung ebenfalls einem Schüler einen umfassenden Einblick in ihr Unternehmen an. „Vom gegenseitigen Austausch beim Social Day profitieren nicht nur die jungen Leute, sondern auch wir als Unternehmen.“ erklärt Christoph Grote von der KFM.

Auch Pfarrer Dr. Martin Fricke freut sich über die Spenden, denn auch „Evangelisch in Düsseldorf“ unterstützt den Social Day finanziell und bietet Jobs in Freizeiteinrichtungen, Kindergärten und Gemeinden.

Die Sponsoren gewährleisten, dass der Verdienst der Jugendlichen in vollem Umfang dem Projekt zu Gute kommt.

Erfolgsprojekt Social Day

Der Social Day ist ein Erfolgsprojekt: In den vergangenen zwölf Jahren haben die Schüler*innen über 308.310 € für ihre Schulen und jährlich wechselnde gemeinnützige Projekte erarbeitet. Die Jugendlichen nahmen zudem von diesen Tagen viele neue Erfahrungen und Eindrücke für ihre spätere Berufswahl mit.

Auch 2020 soll der Social Day in Düsseldorf wieder vor den Sommerferien stattfinden. Interessierte Schulen, aber auch Jugendgruppen und Jugendverbände können sich im Jugendring Düsseldorf anmelden.

Initiator des Social Day sind der Jugendring Düsseldorf, der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), die Evangelische Jugend und die SJD – Die Falken im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft „Jugendverbände stärken“.

Udo Heinzen

Udo arbeitet seit September 2013 im Jugendreferat als Jugendbildungsreferent. Ihr könnt ihn gerne per Mail an udo.heinzen@evdus.de oder auch per Facebook kontaktieren. Er freut sich auf Eure Nachrichten. 🙂
Udo Heinzen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen